Liebe Freunde von harmonia mundi,

hier eine Auswahl aus den aktuellen Veröffentlichungen:

Der international mit viel Lob bedachte Pianist und Komponist Andrew McCormack stellt sich regelmäßig der Herausforderung, neue musikalische Spielarten zu erforschen. Ob in den Bands von Kyle Eastwood oder Jamie Cullum, mit einem Sinfonieorchester oder als Solo-Pianist, es erwartet einen immer etwas Besonderes. Für sein jüngstes Projekt „Graviton“ hat McCormack einige der besten Jazzmusiker der Londoner Szene eingeladen.

 

„Morphogenesis“ ist das mit Spannung erwartete Nachfolge-Album des Saxofonisten und Komponisten Steve Coleman nach „Synovial Joints“. Insbesondere der Verzicht auf das Schlagzeug führt zu etwas weniger stürmischer Dynamik zugunsten einer stärkeren Transparenz, ohne jedoch auf den für Coleman typischen soliden Swing und Groove zu verzichten.

 

Faszinierend und elegant präsentiert „Har Dam Sahara“ spirituelle Lieder aus Afrika, dem Mittleren Osten und Asien, interpretiert von einer britischen Band, die sich darauf spezialisiert hat, multi-kulturelle Einflüsse zu verbinden. Das achtköpfige Ensemble Rafiki Jazz stammt aus Sheffield und besteht aus Musikern von vier Kontinenten, Viel Spaß beim Blättern – und beim Hören!

 


Viel Spaß beim Blättern – und beim Hören!

Ihr harmonia mundi-Team


Presseanfragen bitte an NuzzCom Music Office: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
altalt