Liebe Freunde von harmonia mundi,

hier eine Auswahl aus den aktuellen Veröffentlichungen:

„Lines in the Sand“ ist das fünfte Album von Antonio Sanchez mit seiner Band Migration und bereits sein achtes als Bandleader oder Solist bei Cam Jazz. Sanchez ist ein stolzer Einwanderer, ein stolzer Mexikaner und ein stolzer Amerikaner. „Lines in the Sand“ ist jenen Einwanderern gewidmet, deren Reise in die USA zu einer Frage von Leben und Tod wird.

Der italienische Pianist Giovanni Mirabassi, der seit vielen Jahren in Frankreich lebt, legt mit „Summer’s Gone“ ein neues Album mit seinem langjährigen Trio vor. Der Autodidakt, der im Alter von 17 Jahren in seiner Heimatstadt Perugia Chet Baker begleitete, erhielt fünf Jahre später, als er schon in Paris lebte, seinen ersten Unterricht – beim großen klassischen Pianisten Aldo Ciccolini.

Das Karl Strømme Quintett steht an der Spitze der skandinavischen Jazzszene. Auf dem neuen Album „Dynalyd“ kombiniert es Elemente der amerikanischen Jazz-Standard-Tradition mit norwegischer Folklore. Andererseits vermischt es Modern Jazz mit verschiedenen aktuellen Musikstilen und schafft so eine frische und aufregende Mixtur.

Ihr harmonia mundi-Team

zum Magazin

Presseanfragen bitte an NuzzCom Music Office: info@nuzzcom.com